You are here

Sling Training

Sling Training oder Schlingentraining

Schlingentraining ist eine sportliche Ganzkörper-Trainingsmethode mit Hilfe eines Seil- und Schlingensystems. Dabei wird mit dem eigenen Körpergewicht als Trainingswiderstand gearbeitet. Die Methode ist auch unter dem Namen Sling Training (von englisch sling = ‚Schlinge‘) bzw. suspension training (von englisch suspension = ‚Schwebe‘) bekannt. Das Schlingentraining wurde von zwei norwegischen Physiotherapeuten entwickelt und später in den USA durch den TRX-Erfinder Randy Hetrick weiterentwickelt.                                 

Übungen und Einsatz

Schlingentraining wird in der Physiotherapie und im Fitnessbereich angewendet. Kräftigungsübungen werden mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt und beruhen auf dem Prinzip der Instabilität. Dabei können ganze Bewegungsabläufe simuliert werden. Durch diesen Aspekt wird neben der Kräftigung der Muskeln auch die Muskelkoordination gefördert. Das Besondere an dieser Art von Kraft-, Koordinations- und Stabilisierungstraining ist, dass die Tiefenmuskulatur stark trainiert wird. Aufgrund der instabilen Lage, die der Körper bspw. in der Schräglage einnimmt, ist er stets gezwungen gegen die Schwerkraft zu arbeiten. Im Gegensatz dazu ist man beim klassischen Krafttraining an Maschinen oft eingespannt, damit man ganz isoliert bestimmte Muskeln ansprechen kann. Der Effekt dieser gewollten Instabilität kann nach einer gewissen Eingewöhnungsphase durch die Hinzunahme einer Umlenkrolle nachhaltig verstärkt werden.

Prinzipien

Mit dem Sling-Trainer wird hauptsächlich die Kraftausdauer, durch den Einsatz des eigenen Körpergewichtes, trainiert. Es werden dabei vor allem die tiefliegenden, gelenksnahen, kleinen Muskeln trainiert. Alle Übungen am Schlingen-Trainer wirken sich positiv auf die intramuskuläre Koordination bzw. auf das Zusammenspiel der Muskelgruppen und die Rumpfstabilität aus, da die Übungen immer über mehrere Gelenke verlaufen, welche stabilisiert werden müssen.

Das Prinzip beruht darauf, dass das eigene Körpergewicht in instabilen Lagen in Balance gehalten werden muss und der Rumpf die ganze Zeit seine Stabilität aufrechterhält. Durch die Instabilität des Sling-Trainers kann ein höherer Trainingsreiz als bei stabilen Trainingsvarianten erzielt werden. Der Widerstand kann dabei ganz einfach und schnell, durch den variablen Winkel des Körpers zum Boden, eingestellt werden. Grundsätzlich wird also gegen die Schwerkraft gearbeitet. Durch die Annäherung bzw. den größeren Abstand des Körperschwerpunktes zum Ankerpunkt kann die Schwierigkeit variiert werden. So ist eine stufenlose Erhöhung der Schwierigkeit möglich. Durch das gleichzeitige Trainieren mehrerer Muskelgruppen werden gleichzeitig alltagsnahe, wie auch sportartspezifische Bewegungsmuster trainiert. Im Gegensatz zum Trainieren an Maschinen, wo der Muskel meist isoliert angesprochen wird. Dies ist durch den festen Ankerpunkt des aber ansonsten frei beweglichen Sling-Trainers möglich. Er lässt Übungen mit komplexen Bewegungsabläufen zu. Dadurch wird das inter- und intramuskuläre Zusammenspiel der Muskeln verbessert und steigert somit die Effektivität des Trainings. Die Übungen werden sowohl im Stehen, wie auch im Liegen durchgeführt und lassen so eine große Übungsvielfalt zu.

Methodenentwicklung

Diese Form des Trainings entwickelte sich ursprünglich aus der Physiotherapie, wo es bereits seit den 1980er Jahren eingesetzt wird.  Die US-Army entwickelte es weiter zu einem reinen Fitness-Training. In Europa ist diese Trainingsform seit dem Jahr 2010 bekannt. Seit 2012 wird das Sling Training auch in vielen Fitness-Studios angeboten.

Einsatzgebiete

Die Sling-Trainer finden immer mehr Beliebtheit. Grundsätzlich können alle Fitnesseinsteiger als auch Leistungssportler den Schlingen-Trainer nutzen und jederzeit damit einsteigen. Allerdings ist bei unerfahrenen Sportlern, die sich nicht mit dem Gerät auskennen, Vorsicht geboten. Viele Übungen erfordern eine hohe Grund- und Rumpfstabilität. Es ist deswegen von Vorteil, die Übungen zunächst mit einem Trainer auszuführen. Unter fachgerechter Anleitung können alle Übungen an den Trainierenden angepasst werden.

Das Schlingentraining oder Sling Training ist also ein Training, das Kraft, Koordination, Gleichgewicht, Stabilität und Ausdauer mit einer bis dato nie erreichten Intensität trainiert. Diese hohe Intensität ermöglicht ein Ganzkörper-Workout in nur kurzer Zeit.

Das Training eignet sich für alle sportlichen Aktivitäten und ist sowohl für junge als auch ältere Freizeit- und Leistungssportler geeignet.

Übungen bzw. Übungsabläufe aus dem Sling-Training werden hier in verschiedenen Trainingseinheiten auch mit eingebunden!

 

Top News

17.08.2017
43. Historischer Markt 2017
Wegen des 43. Historischen Marktes am Wochenende vom 25.-27... mehr>
15.08.2017
FUSSBALL: Aktuelle Ansprechpartner und Trainingszeiten
Bitte hier klicken, um aus der Liste die Trainingszeiten... mehr>

Jugendnews

26.04.2017
Demnächst wieder Aktuelles an dieser Stelle!

Newsletter

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Subscribe to TUS Bad Essen 1896 e. V. Newsletter feed